Lokalisierung Spanisch-Deutsch & Polnisch-Deutsch

Badge Ich arbeite mit SDL Trados Studio

Ihre Website, App oder Software soll ins Deutsche, Spanische oder Polnische übersetzt werden? In der Softwarelokalisierung und Lokalisierung von Webinhalten und Programmen weise ich eine mehrjährige Erfahrung auf.

Die Softwarelokalisierung ist Teil der Softwareentwicklung. Unter Lokalisierung versteht man die Übersetzung und kulturelle Anpassung von Inhalten, die unter anderem auf Webseiten, in Softwarelösungen und Apps erscheinen. Hierfür sind fundierte Kenntnisse im übersetzerischen Umgang mit Quelltexten nötig. Durch meine mehrjährige Erfahrung als technischer Übersetzer aus dem Deutschen ins Spanische in einem IT-Unternhemen besitze ich das Know-How, um Ihnen professionelle und hochwertige Leistungen anzubieten. Überzeugen Sie sich von meinen Kenntnissen in meinem Arbeitszeugnis (PDF).

Ich unterstütze Sie von Beginn an bei der Lokalisierung. Nach einem Beratungs- und Orienterungsgespräch beginne ich mit der Übersetzung. Nach Fertigstellung und Implementierung der Übersetzungen kontrolliere ich die lokalisierte Version auf Fehler, Unstimmigkeiten und Optimierungsbedarf. Zum Schluss erhalten Sie einen umfassenden Service und ein professionelles Endprodukt.

Softwarelokalisierung biete ich in folgenden Sprachrichtungen an:

Deutsch ► Spanisch | Spanisch ► Deutsch

Deutsch ► Polnisch | Polnisch ► Deutsch

Mögliche Ausgangsformate

  • Gängige Dateiformate für Lokalisierungen sind JSON, XML, Markdown, YAML, PO oder XLIFF. Diese Ausgangsformate stellen für mich kein Problem dar.
  • Microsoft Word o. Ä.: Eine weitere Möglichkeit ist das Bereitstellen der zu übersetzenden Texte in einem Dokumentformat, beispielsweise als Word-Datei (.docx). Hierbei tragen Sie als Auftraggeber dafür Sorge, dass alle Ausgangstexte in einer Datei gesammelt werden. Sie geben dabei kontextuelle Informationen an, das heißt wo welcher Text hingehört (Überschrift, Fließtext, Button, Link …). Sie erhalten ein Zieldokument mit zwei Spalten: Links befindet sich Ihr Ausgangstext, rechts die Übersetzung. Den Einbau der Übersetzungen in die Website, Software oder App übernehmen Sie beziehungsweise Ihr Webmaster.
  • Direkt im CMS: Ihre Übersetzungen können auch direkt im von Ihnen genutzten Content-Management-System, beispielsweise Typo3 oder WordPress angefertigt werden. Hierfür benötige ich jedoch einen Zugang zu Ihrem System. Aus Sicherheits- und Datenschutzrechtlichen Gründen verstehe ich jedoch, wenn Sie diese Möglichkeit ausschließen.
  • Microsoft Excel o. Ä.: Tabellenkalkulationsformate dienen anderen Zwecken als der Übersetzung. Von einer Bereitstellung der Ausgangstexte in einer Excel-Datei wird abgeraten, dennoch biete ich Ihnen auf Ihren ausdrücklichen Wunsch diese Möglichkeit an. Durch meine Erfahrung im Übersetzen von Texten in Excel-Dateien kenne ich die Tücken und Fallstricke, weswegen ich Sie auch hier stets professionell unterstützen kann.
Was ist beim Lokalisieren zu beachten?
Was macht eine gute Lokalisierung aus?

Technische Grundkenntnisse

Neben hervorragenden Übersetzungskentnissen benötigt der Lokalisierer grundlegende Technikkenntnisse, damit einer korrekter Umgang mit den Dateien garantiert wird und die einzelnen Codes, Strings, Tags, Kommandos, Variablen, Platzhalter ... richtig gedeutet und übersetzt werden.

Technische Rahmenbedingungen

Im Gegensatz zu einer „simplen“ Übersetzung, gilt es bei der Lokalisierung zahlreiche Faktoren zu beachten, u. a.: In der Regel ist der verfügbare Platz beschränkt. Manchmal benötigt eine Sprache ein wenig mehr Platz und beizeiten weniger Platz. Der Übersetzer muss über eine sprachliche Flexibilität verfügen. Außerdem ist zu beachten, dass die zu übersetzenden Strings verschiedene Positionen einnehmen können (Überschrift, Fließtext, Link, Button, Schaltfläche, Dialogfenster ...).

Kohärenz und Konsistenz

Es ist selbstverständlich, dass die genutzte Terminologie einzuhalten ist. Darüber hinaus muss stets eine kohärente Wortwahl genutzt werden. Heißt ein Button beispielsweise „Beenden“, muss in entsprechenden Texten auch vom Button „Beenden“ gesprochen werden (und nicht „Abschließen“).

Einsatz von Softwarelokalisierungs-Tools

Durch den Einsatz des CAT-Tools SDL Trados Studio Freelance 2019 ist die Einhaltung der terminologischen Konsistenz garantiert. Außerdem ist die Gefahr ausgeschlossen, dass Codes, Strings oder Tags fehlerhaft übersetzt werden.

Preise
ab 1,55 €/Normzeile

DEUTSCH>SPANISCH
DEUTSCH>POLNISCH

  • Für Übersetzungen aus dem Deutschen ins Spanische oder Polnische rechne ich nach Normzeilen (55 Anschläge, inklusive Leerzeichen) im Ausgangstext ab.
  • Das Grundhonorar beträgt 1,20 Euro pro Normzeile (zzgl. MwSt.), der End­preis kann aufgrund erschwerender Faktoren höher liegen.
  • Mindestauftragswert: 40 Euro (zzgl. MwSt.)
ab 0,19 €/Wort

SPANISCH>DEUTSCH
POLNISCH>DEUTSCH

  • Für Übersetzungen aus dem Spanischen und Polnischen ins Deutsche rechne ich nach Wörtern im Ausgangstext ab.
  • Das Grundhonorar beträgt 0,15 Euro pro Wort (zzgl. MwSt.), der End­preis kann aufgrund erschwerender Faktoren höher liegen.
  • Mindestauftragswert: 40 Euro (zzgl. MwSt.)
»Warum werden deutschsprachige Texte pro Normzeile berechnet, aber spanisch- und polnischsprachige Texte pro Wort?
Erschwerende Faktoren, die das Grundhonorar erhöhen:
  • Die Schwierigkeit. Mit der Übersetzung von Texten komplexerer Thematik ist ein höherer Zeitaufwand verbunden, da zur Gewährleistung einer hohen Qualität Hintergrundwissen, weitere Informationen und Terminologie recherchiert werden müssen.
  • Das Datei­for­mat. Für die Über­set­zung von PPT-, XML-, XLSX- o. ä. Dateien sowie nicht editierbaren Formaten (PDF oder Bildformate) berechne ich einen Auf­schlag von min­des­tens 10 %. Bitte stel­len Sie mir die Dateien, wenn mög­lich, im DOCX-Format (oder einem ähnlichen Format) zur Verfügung.
  • Der Fer­tig­stel­lungs­ter­min. Je drin­gen­der die Über­set­zung, desto höher wird der Zuschlag. Das durchschnittliche Tagespensum eines Übersetzers liegt bei 2000 Wör­tern.
  • Der Zweck. Eine Über­set­zung für den inter­nen Gebrauch, die rein zu Ver­ständ­nis­zwe­cken benö­tigt wird, kann kos­ten­güns­ti­ger ange­fer­tigt wer­den als die Über­set­zung eines Tex­ts, der ver­öf­fent­licht wer­den soll.
  • Arbeit am Wochen­ende, an Fei­er­ta­gen oder nach Fei­er­abend ist mög­lich, hier fällt jedoch ein Zuschlag von 50 % an.
Scroll to Top